Logo der Geschichtswerkstatt





Suche:



Sütterlin-Kurs für alle


Protokoll von 1876

Textausschnitt in Sütterlin

HOLZWICKEDE. Viele alte Schriftstücke können heute nur noch von wenigen gelesen werden. Wir wollen diese „Stillstandszeit“ in der Corona-Krise auch zum Lernen der alten deutschen Schrift nutzen.

Für unsere Mitglieder gibt es seit Ostern das Angebot eines Sütterlin-Kurses in Form von E-Mails mit einzelnen Lektionen und Lern-Tipps. Wir halten diesen Kurs derzeit per E-Mail ab und haben positive Resonanz. So schreibt eine Teilnehmerin "Das Schreiben-Üben macht Spaß, ich fühle mich dabei wie ein I-Männchen, das eifrig die Buchstaben aufs Papier malt. Den Brief kann ich jetzt lesen, oder sagen wir besser: entziffern. Auch wie ein I- Männchen. [...] Jetzt bin ich gespannt auf die nächst Lektion!".

Streng genommen ist es mehr als ein "Sütterlin"-Kurs. Ludwig Sütterlin hat eine Schulschrift entworfen, die die deutsche Schreibschrift einfacher erlernbar machte. Wir wollen nicht nur diese Schulschrift lesen, sondern natürlich auch historische Protokolle oder die Briefe unserer Groß- und Urgroßeltern. Die beiden Bilder zeigen Schriftbeispiele, zunächst aus einem Gemeinderatsprotokoll des Jahres 1876 und dann aus einem Schulheft 1933. Im Vergleich wird der Unterschied der normalen deutschen Schreibschrift zur Sütterlin-Schulschrift deutlich.

Unser Ziel ist es, mehr Menschen Lese-Zugang zu diesen alten Schriftstücken zu ermöglichen. Sowohl in alten Familiendokumenten wie auch in Archiven schlummern interessante Geschichten, die erlesen werden möchten.

Weil der Kurs so gut ankommt, bieten wir ihn jetzt für alle Interessierten an. Die Teilnahme per E-Mail ist kostenlos. Bei Interesse schreiben Sie bitte per E-Mail (andreas.heidemann(at)historischer-verein-holzwickede.de). Der geplante Start des Kurses ist Montag, der 18. Mai 2020. Etwa alle drei bis vier Tage wird per E-Mail ein je 7-8 Seiten großes PDF-Übungsdokument verschickt. Jeder übt damit, wie er Spaß hat.

Eine Teilnahme über normale Post ist ebenfalls möglich. Dann entstehen uns Druck- und Portokosten, die wir als Teilnahmegebühr einsammeln müssen. Schreiben Sie bei Interesse einen Brief an "Historischer Verein Holzwickede; c/o Andreas Heidemann; Unnaer Str. 19; 59439 Holzwickede".




Weitere Nachrichten

27.04.2020

Telefonkonferenz für den Vorstand

HOLZWICKEDE. In einer Zeit, in der persönliche Treffen möglichst vermieden werden sollen, sind...[mehr]


27.04.2020

Holzwickede in Postkarten - Präparandenanstalt, Post und Deutscher Kaiser

HENGSEN. Solange die Heimatstube geschlossen ist, wollen wir an dieser Stelle unser Bildarchiv...[mehr]


17.04.2020

Auf die Ohren

HENGSEN. Für alle Freunde historischer Erkenntnisse und Informationen habe ich heute einen Podcast...[mehr]