Logo der Geschichtswerkstatt





Suche:



17.03.2017

Alte Kolonie ist Gegenstand der Forschung


Szene der alten Kolonie 1965

Szene der alten Kolonie 1965

HOLZWICKEDE. Das Foto des Monats Oktober vom Weg vor der alten Kolonie hat viele ehemalige Koloniebewohner angestoßen, uns ihre Erinnerungen mitzuteilen. Helmut Freeze und einige Mitstreiter sammeln seitdem die Beiträge und alte Fotos, suchen weitere Zeitzeugen und Dokumente und versuchen dabei, teilweise widersprüchliche Aussagen miteinander in Einklang zu bringen.

Sicher ist, dass die Kolonie nicht, wie in einigen Texten berichtet, schon 1968 komplett abgerissen wurde. Einige der Gebäude standen deutlich länger. Auch Berichte zu den Einzelheiten der Wohnsituation erreichten uns. So wie die Geschichte von Dielenbrettern aus der Kolonie, die noch heute in einem Kotten in Westerkappeln existieren.

Wer noch etwas zur Geschichte der Kolonie beitragen möchte, wende sich bitte per E-Mail an die Geschichtswerkstatt (info@geschichtswerkstatt-holzwickede.de) oder an Helmut Freeze (E-Mail: helmut.freeze@t-online.de ,Tel: 0162 1696910).




Weitere Nachrichten

04.07.2024

Besichtigung der Heimatstube durch die KFD

2 Damen vor dem ersten in Holzwickede verkauften Fernseher

OPHERDICKE. Am heutigen Mittwoch, den 3. Juli 2024, besuchten 20 Frauen der Katholischen...[mehr]


03.07.2024

BREAKING NEWS: Heimatstube bleibt in Opherdicke

OPHERDICKE. Gute Neuigkeiten für uns: die Heimatstube darf in der Alten Schmiede bleiben. Wie uns...[mehr]