Geschichtswerkstatt





Suche:



Die wahre Ortszeit

Unsere Zeit ist heute weltweit in 24 Zeitzonen eingeteilt, jeder Tag hat auf der Uhr immer 24 Stunden á 60 Minuten á 60 Sekunden, also 86400 Sekunden. Dann bricht der nächste Tag an.

Die Welt der Zeit ist in Wirklichkeit aber gar nicht so einfach. Nimmt man die Sonne als Maßstab, so ist ein Tag zwischen 82379 und 86430 Sekunden lang. Mit jedem Kilometer nach Westen steht die Sonne in unseren Breiten etwa 3,5 Sekunden später im Zenit. Die Sonne richtet sich nicht nach unserer amtlichen Zeit. Hinzu kommt die Sommerzeit, für die wir willkürlich unsere Uhren eine Stunde vor stellen.

Diese amtlich verordnete und weltweit koordinierte Zeit ist noch nicht sehr alt. Früher war Mittag ( = 12 Uhr), wenn die Sonne genau oben am Himmel stand (im Zenit). Wenn die Sonne schien, zeigte die Sonnenuhr die genaue Ortszeit an.

Wir haben mit dem alten Ziffernblatt der evangelischen Kirche von Opherdicke die alte Holzwickeder Zeit ("wahre Ortszeit") wieder zum Leben erweckt:

Ortszeit für jeden

Jeder kann diese Uhr auf Wunsch für die Ortszeit seines eigenen Ortes nutzen. Dafür gibt es zwei Parameter, die an die URL der Holzwickeder Uhr angehängt werden müssen:

city: der Name des Ortes, für den die wahre Ortszeit angezeigt werden soll

lon: die geografische Länge (in ° östlich von Greenwich)

Die geografische Länge wird dabei in Grad mit Punkt als Komma (englische Darstellung) notiert. Mainz hätte zum Beispiel folgende URL zum Aufruf der wahren Ortszeit: