Logo der Geschichtswerkstatt





Suche:



02.10.2013
Von: Andreas Heidemann

Historisches Interesse für Altes Dorf


Großen Anklang fand die Führung der Geschichtswerkstatt durch das Alte Dorf Holzwickede am letzten Freitag. Bei schönem Herbstwetter fanden sich fast 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger aller Altersgruppen am Dorfkrug ein, um sich von der Referentin Frau Hübbe zu einer Zeitreise mitnehmen zu lassen.

Mit alten und neuen Bildern, geschichtlichen Informationen und Anekdoten und mit Erzählungen von Zeitzeugen wurde die Vergangenheit für die Teilnehmer sehr anschaulich. Zudem war an jeder Ecke des Alten Dorfes noch immer der Schicksalstag des 23. März 1945 lebendig. So erfuhren die Teilnehmer den sozialen Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft, der auch heute noch spürbar ist, hörten von der „Gruga“ in Holzwickede, vom Wiederaufbau der einzelnen Häuser nach dem Krieg und standen auch auf den Resten der Kellergewölbe, in denen sich am 23. März viele Menschen vor den Bomben retten konnten.

Zum Schluss des Geschichtsspaziergangs trafen sich die Teilnehmer noch im Dorfkrug, wo der Abend mit angeregten Gesprächen endete.

Ein Kreis von geschichtsinteressierten Bewohnern des Alten Dorfes hat die am Freitag erzählten Geschichten und auch noch weitere Anekdoten mit vielen alten Bildern in drei Büchern festgehalten, von denen noch einige Exemplare über Herrn Robbert (Tel: 8409) zu beziehen sind.

Unsere Leser können sich schon den nächsten Termin für Oktober vormerken: am Freitag, den 18.10. lädt die Geschichtswerkstatt zum "Rundgang über den Kommunalfriedhof", Treffpunkt ist um 16:30 die Friedhofskapelle. Weitere Termine finden Sie in der Tagespresse und auf den Internetseiten des Arbeitskreises Geschichtswerktstatt im Historischen Verein Holzwickede.




Weitere Nachrichten

06.09.2022

Der Spieltrecker kommt!

OPHERDICKE. Der Spieltrecker kommt an die Heimatstube. Am Tag des offenen Denkmals, Sonntag, den...[mehr]


05.09.2022

Sommerfest bei schönstem Wetter

OPHERDICKE. Ein ganzes Wochenende lang konnten wir für den Historischen Verein das wunderbare...[mehr]