Logo der Geschichtswerkstatt





Suche:



Neue Broschüren in der Heimatstube


Als ein Ergebnis vom Tag des offenen Denkmals können sich Besucher der Heimatstube mit den Faltblättern infor­mieren, die vom Arbeitskreis Geschichts­werkstatt aufgelegt wurden.

Auf jeweils vier Seiten informieren die Broschüren über die vier Denkmale, die dieses Jahr Standorte beim Tag des offenen Denkmals waren: Das Mahnmal gegen den Krieg von Josef Baron, das 130-er Denk­mal am Hengser Kellerkopf, das Denkmal an der Unnaer Strasse und in Opherdicke das Erbbegräbnis der Familie von Lilien. Die Broschüren sind gegen eine Spende zu den üblichen Öffnungszeiten der Heimatstube sonntags von 14:30 bis 17:00 erhältlich. Auf der Internetseite des Arbeitskreises Geschichts­werkstatt finden sich die Broschüren als PDF-Download unter der Rubrik "Nachrichten".

Der Tag des offenen Denkmals fand wie jedes Jahr am 8. September statt. Trotz schlechten Wetters und vieler paralleler Ver­an­stal­tungen zog der Historische Ver­ein ein positives Fazit. An allen Denk­malen waren die Führungen gut besucht und vor allem entwickelte sich ein reger Informationsaustausch mit den interessierten Besuchern. Die Heimatstube hatte an diesem Sonntag extra ihre Öffnungs­zeiten vorverlegt und u.a. Waf­feln vom Kohleherd angeboten, bis der Teig verbraucht war.

Auf den nächsten Tag des offenen Denk­mals sollen die Holzwickeder nicht wieder zehn Jahre warten müssen.




Weitere Nachrichten

06.09.2022

Der Spieltrecker kommt!

OPHERDICKE. Der Spieltrecker kommt an die Heimatstube. Am Tag des offenen Denkmals, Sonntag, den...[mehr]


05.09.2022

Sommerfest bei schönstem Wetter

OPHERDICKE. Ein ganzes Wochenende lang konnten wir für den Historischen Verein das wunderbare...[mehr]