Logo der Geschichtswerkstatt





Suche:



Schon 1822: Hilgenbaum kartografiert


HOLZWICKEDE. Auf einer alten Flurkarte zur Teilung der Holzwickeder Mark ist die älteste bis jetzt bekannt gewordene kartografische Darstellung des Hilgenbaums aufgetaucht. Mitten auf der Kreuzung der "Landstraße von Schwerte nach Natorp" und der Straße von Holzwickede nach Unna steht ein grün und schwarz gezeichneter Baum.

Diese "Special Charte von der Holzwickeder Marck das Buchholz genant" stammt aus dem Jahr 1822 und wurde vom königlichen Förster Nöthe gezeichnet. Sie ist eine von drei erhaltenen Karten dieser Markenteilung. Die erste Karte stammt aus dem Jahre 1818, nennt die Gemarkung noch "das Jungholz" und enthält noch keinerlei Aufteilung.

Zwei Karten dieser Markenteilung aus 1822 enthalten die folgenden Namen: Hoffmann, Neuwert, Lünschermann, Stoffel, Ellinghaus, Biederbeck, Kranefeld, Lohoff, Schoff (Schoof?), Guth Dudenroth, Schröer, Kötter, Kohlmann, Kebbe, Hiddemann, Schulze Caspar, Mittelschulze, Stewen (Stehfen?), Natorp, Rehfeuter, Steffen, Höing, Masmann, Schmerkötter, Büscher, Hellmann, Rabe, Naust, Rohe, Thwiehoff, Thomas, Schulte Holzwickede, Bürger und Böcker. Die Größen der zugeteilten Parzellen lagen etwa zwischen 1600 und 60000 qm, vermutlich je nach Größe des Bauernhofs.

Die Markenteilungen wurden in Preußen nach Maßgabe von Friedrich dem Großen (Friedrich II.) ab Mitte 1765 durchgeführt, um den landwirtschaftlichen Ertrag zu steigern. Vormals wenig intensiv genutzte gemeinsame Landflächen ("gemeine" Mark oder Heide genannt) wurden privatisiert. Der Vorgang wurde in einzelnen Karten festgehalten. Aus Holzwickede sind noch Karten für Natorp, Rausingen, Dudenroth (1776) und Opherdicke (1796) verfügbar.

Eine der Holzwickeder Karten von 1822 ist inzwischen auch in unseren Kartenserver integriert und hier mit anderen Karten und Luftbildern des gleichen Ortes vergleichbar.

Weitere Informationen finden Sie hier:




Weitere Nachrichten

02.11.2020

Kneipen-Buch kommt Ende November!

HOLZWICKEDE. Vor über sieben Jahren starteten Birgit Skupch und Hermann Volke ihre Sammlungsarbeit...[mehr]


27.08.2020

Historisches Protokollbuch kommt ins Gemeindearchiv

HOLZWICKEDE. Das historische Protokollbuch der Opherdicker Gemeindeversammlung aus der Zeit 1875...[mehr]


04.06.2020

Willkommene Verstärkung für das Gemeindearchiv

HOLZWICKEDE. Der Historische Verein begrüßt den neuen Mitarbeiter der Gemeinde für das Archiv,...[mehr]