Logo der Geschichtswerkstatt





Suche:



18.11.2022

Sicher ist Sicher!


A. Heidemann präsentiert das CO2-Messgerät.

Luftqualität: gut! - so wird künftig überwacht.

HOLZWICKEDE. Der Historische Verein schützt Besucher seiner Veranstaltungen jetzt noch besser vor Ansteckungsgefahren. In Innenräumen besteht bekanntermaßen ein höheres  Infektionsrisiko, weil sich die Viren in der Luft anreichern. Dem beugen wir schon durch stärkeres Lüften vor, zukünftig können wir die Luftqualität bei den Veranstaltungen überwachen.

Der Vorsitzende Andreas Heidemann hat ein CO2-Meßgerät gespendet, mit dem auf den Veranstaltungen in Innenräumen, z.B. bei der Geschichtswerkstatt, die Luftqualität überwacht werden kann. "Rechtzeitig und richtig zu Lüften schützt unsere Besucher und schützt auch davor, Räume durch unnötiges Lüften auskühlen zu lassen und dadurch unnötig Heizenergie zu verbrauchen", so Heidemann.

Zu Zeiten, an denen das Gerät nicht vom Historischen Verein benötigt wird, können andere Holzwickeder Vereine das Gerät gerne leihen. Kontakt per E-Mail unter: info@historischer-verein-holzwickede.de. Der Männerchor MGV "Eintracht" Hengsen wird zu seinen Chorproben ein erster Nutznießer sein, damit die Vorbereitung für das Weihnachtskonzert (am 11. Dezember in der evg. Kirche Opherdicke) sorglos durchgeführt werden kann.




Weitere Nachrichten

13.05.2024

Heimatstube gesucht

HOLZWICKEDE. Wir suchen zusammen mit der Gemeinde Holzwickede neue Räumlichkeiten die Heimatstube....[mehr]


13.05.2024

Muttertag gut besucht

Besucher betrachten die Exponate in der Heimatstube

OPHERDICKE. Am Sonntag kamen etwa 100 Besucher zur Muttertagsveranstaltung des Historischen Vereins...[mehr]