Logo der Geschichtswerkstatt





Suche:



06.08.2015
Von: ah

Alt und Neu im Vergleich


Die Autobahn führt über den "Rausche Acker".

HOLZWICKEDE. Die Besucher unserer Seiten können ab heute einen Blick auf die im Entstehen begriffene neue Darstellung der historischen Karten werfen. Die alten Karten werden dabei gleichzeitig mit dem aktuellen Kartenbild von Openstreetmap angezeigt, die Karten liegen wie mit durchsichtiger Folie übereinander, so dass man die Veränderung der letzten ca. 100 Jahre direkt sehen kann. Zwischen verschiedenen Karten und Darstellungen kann dabei umgeschaltet werden.

Zum Start ist die Übersichtskarte der Gemarkung Holzwickede zu sehen, hinterlegt mit dem aktuellen Kartenbild von OpenStreetMaps. Mit den Plus- und Minus-Buttons links kann die Karte vergrößert oder verkleinert werden, mit der Maus kann der Ausschnitt verschoben werden. Rechts oben befindet sich ein Menü, über das zwischen der Übersichtskarte und (derzeit) den Karten für die Flure 1, 2 und 8 umgeschaltet werden kann. Nicht in allen Vergrößerung sind die Kartenbilder vorhanden, so dass man ggf. nochmal vergrößern oder verkleinern muss, bevor man etwas sieht. Wer sich beim Schieben, Umschalten und Zoomen in den Kartendarstellungen verirrt hat, kommt mit einem Neuladen der Seite (<Strg>-R) wieder auf die Anfangsdarstellung.

Leider passen die einzelnen Karten trotz aufwendiger Bearbeitung nicht zu 100% genau auf das heutige Kartenbild. Diese Ungenauigkeiten haben unterschiedliche Ursachen und sind nicht ganz zu vermeiden.

Die weiteren Karten aus Holzwickede, Hengsen und Opherdicke werden im Laufe dieses Jahres folgen. In einem aufwendigen Prozeß müssen alle Karten einzeln soweit gedreht werden, dass sie möglichst exakt nach Norden ausgerichtet sind und anschließend soweit vergrößert oder verkleinert werden, dass die Kartenbilder exakt in das Maßstabsraster von OpenStreetMaps passen. Jetzt müssen sie noch möglichst exakt positioniert werden, damit hinterher die gleichen Stellen übereinanderliegend sichtbar sein können. Ist diese Vorarbeit erledigt, muss jedes Kartenbild in einem automatisierten Prozess in mehrere 1000 Einzelkacheln der unterschiedlichen Maßstäbe zerteilt werden.


Wir sind überzeugt, dass sich das Ergebnis sehen lassen kann. Lob, Änderungsanregungen und Fragen zu den Karten und der Darstellung nehmen wir gerne, idealerweise per E-Mail an info(at)geschichtswerkstatt-holzwickede.de, entgegen.




Weitere Nachrichten

24.11.2022

Einst & Jetzt: das Buch ist da!

HOLZWICKEDE. Unser nächstes Buch ist fertig! Unter dem Titel "Holzwickede: Einst &...[mehr]


18.11.2022

Sicher ist Sicher!

A. Heidemann präsentiert das CO2-Messgerät.

HOLZWICKEDE. Der Historische Verein schützt Besucher seiner Veranstaltungen jetzt noch besser vor...[mehr]