Geschichtswerkstatt





Suche:



30.06.2017
Von: hv

Foto des Monats Juli


Schienenzeppelin im Bahnhof Holzwickede

26. Juni 1931: der Schienenzeppelin in Holzwickede

HOLZWICKEDE. Im Juli präsentieren wir ein Bild aus dem Bahnhof Holzwickede aus dem Jahr 1931:

Ein Ereignis von besonderer Bedeutung war die Durchfahrt des Schienenzeppelins, der auf seiner Probefahrt von Berlin nach Düsseldorf am 26. Juni 1931 um 12.23 Uhr den Bahnhof Holzwickede passierte. Das Versuchsmodell der Deutschen Reichsbahn, von Ingenieur Kruckenberg konstruiert, wurde von einem Propeller angetrieben. Der stromlinienförmige Leichtmetallzug erreichte auf freier Strecke eine Geschwindigkeit von 230 km/h und stellte damit am 21. Juni 1931 einen Geschwindigkeitsweltrekord auf, der 24 Jahre Bestand haben sollte. Der Zug wurde nie in Serie gebaut.

Das Bild zeigt den Schienenzeppelin bei der Durchfahrt durch den Holzwickeder Bahnhof, fünf Tage nach dem Weltrekord. Man erkennt den sich drehenden Propeller hinten am Zug und viele Zuschauer. Zwei Personen, die sich extra auf das Dach über dem Bahnsteig begeben haben, zeigen die Bedeutung dieses Rekord-Zuges zur damaligen Zeit.

 




Weitere Nachrichten

22.08.2017

Erinnerungsreiches Wochende

OPHERDICKE. Mit gleich zwei Veranstaltungen und zusammen fast 150 Teilnehmern hat der Historische...[mehr]


18.08.2017

Allerletztes Andenken an Dudenroth

OPHERDICKE. Eine historische Bank vom Eingangsportal des Hauses Dudenroth gehört zu den...[mehr]


14.08.2017

Wanderung durchs Westendorf

OPHERDICKE. Eine historische Wanderung durch den Kern von Opherdicke plant der Historische Verein...[mehr]