Geschichtswerkstatt





Suche:



Karten-Server

Nach der Spende von etlichen historischen Katasterkarten für Holzwickede, Hengsen und Opherdicke Ende 2014 haben wir ein Internetportal errichtet, das es ermöglicht, die Karten so zu betrachten, wie wir heute Landkarten sehen. Korrekt eingenordet, mit Zoom-Funktion und per Maus hin- und herschiebbar. Dazu sollten die Karten untereinander und mit anderen verfügbaren Kartenmaterial verglichen werden können.

So ist das Kartenportal des Historischen Vereins entstanden:

Es existieren verschiedene Zusammenfassungen der vielen vorhandene Karten für unterschiedliche Zwecke:

Die Bedienung ist für alle Zusammenfassungen immer gleich: ein Klick auf die Kopfgrafik geht zurück auf die Übersicht der verschiedenen Zusammenstellungen, links und rechts oben in der Kartenansicht befinden sich verschiedene Schaltflächen zur Steuerung der aktuellen Anzeige, links unten ist eine Angabe zum aktuell verwendeten Maßstab und unten rechts finden sich Angaben zum Copyright der gerade angezeigten Karten und die Möglichkeit, die aktuellen Einstellungen mit einem direkten Link zu versehen, den man als Bookmark speichern oder per E-Mail versenden kann. Innerhalb des Kartenbildes kann man per Mausklick die Karte verschieben und mit dem Scrollrad herein und herauszoomen.

Links oben befinden sich zwei Schaltflächen, die mit '+' und '-' anzeigen, dass das Kartenbild hier vergrößert (+) oder verkleinert (-) werden kann. Die Schaltfläche darunter, die die Ecken eines Quadrats anzeigt, dient zum Ein- und Ausschalten des Vollbildmodus. Die Karte nimmt dann den ganzen Bildschirm ein, ein Rand wird nicht mehr dargestellt. Unter der Vollbild-Schaltfläche findet sich markiert mit einem Kreis ein Umschalter für das automatische Positionieren der Karte über GPS. Es erscheint ein roter Punkt in der Schaltfläche und ein roter Punkt in der Mitte der Karte, der die aktuelle Position anzeigt. Falls nötig wird die Karte automatisch passend verschoben. Danach zeigt der rote Punkt in der Karte immer die aktuelle Position an. Diese Funktion ist abhängig von der Freigabe der Positionsdaten durch den jeweiligen Nutzer und der Genauigkeit der im Gerät jeweils verfügbaren Positionsdaten. Die Positionsdaten werden dafür ausschließlich lokal im Gerät verwendet und werden an keine externe Instanz übermittelt.

Rechts oben befindet sich eine Schaltfläche, die mehrere Ebenen darstellt und zur Auswahl der angezeigten Karten dient. Aufgrund der großen Anzahl an vorhanden Karten werden hier nicht alle Karten angezeigt, sondern je nach ausgewählter Zusammenfassung eine Auswahl an Karten. In der oberen Auswahlhälfte muss man die Hauptkarte auswählen, die angezeigt werden soll. Hier wird durch eine neue Auswahl immer umgeschaltet und die vorherige Auswahl gelöscht. Im unteren Teil der Auswahl sind durch Markierungen weitere Karten zur transparenten Überlagerung auswählbar, so dass zum Beispiel das Kartenbild einer alten Karte mit der aktuellen Straßenkarte verglichen werden kann.

Direkt unterhalb der Ebenenauswahl findet sich die Schaltfläche für ein Mess- und Zeichen-Tool. Nach einem Klick auf "eine neue Messung durchführen" kann man durch das Setzen einzelner Punkte mit der Maus in der Karte Stellen markieren und Linien und Flächen zeichnen. Mit Klick auf "Messung beenden" wird aus einem gesetzten Punkt eine Positionsmarkierung, aus zwei Punkten eine Strecke oder Abstandsmessung und aus mehr als zwei Punkten eine Flächenmessung. Die Linie bleibt in der Karte erhalten, solange nicht im Browser eine neue Seite geladen wird. Zoomen, schieben oder Kartenauswahl mit der Ebenen-Auswahl löschen die Messungen nicht.

Eingetragene Messungen lassen sich leider weder speichern noch verschicken.

Ganz rechts unten befindet sich ein Link mit dem Text "direkter Link". Ein Klick darauf übernimmt die eingestellten und ausgewählten Parameter (bis auf evtl. eingezeichnete Messungen) in die Adresszeile des Browser. Von dort kann die aktuelle Ansicht dann als Lesezeichen gespeichert oder als E-Mail verschickt werden.

Die Karten und Luftbilder unterliegen alle mindestens CC BY-NC-SA oder vergleichbaren Lizenzen. Im Einzelnen sind die jeweils relevanten Lizenzen in der Erläuterungszeile unten rechts eingeblendet. Injedem Fall ist die unkommerzielle Weitergabe unter Nennung der Quelle erlaubt. Sollte das wider Erwarten für einzelne Karten, Bilder oder Daten nicht zutreffen, bitten wir umgehend um Benachrichtigung. Die angegebenen Zeitstellungen für die Katasterkarten stellen immer den Nutzungsbeginn dar. Spätere Änderungen finden sich auch in den Karten und sind dann in der Regel in rot eingetragen.

Wir haben unser Bestes getan, um die Darstellung koordinatengetreu zu bekommen. Trotzdem können gleiche Positionen verschiedener Karten an einigen Stellen auch mal um einige Meter versetzt erscheinen. Das ist beim Betrachten und Vergleichen der Karten immer auch zu berücksichtigen.

Die Technik nutzt zur Darstellung ausschließlich frei verfügbare Tools ohne Kauf- und Lizenzkosten. Wer an der Optimierung und Weiterentwicklung teilnehmen möchte, kann sich gerne an Andreas Heidemann wenden.