Geschichtswerkstatt





Suche:



01.08.2016
Von: ah

Foto des Monats August


Gastwirtschaft Fritz Gödecke, um 1930

HOLZWICKEDE. Im August zeigen wir an unserem Bild des Monats, wie informativ das genaue Studium von Einzelheiten auf alten Fotografien sein kann. Im Bild zu sehen die "Gastwirtschaft Fritz Gödecke" als altes Fachwerkgebäude mit vier Personen in der Bildmitte vor dem Eingang. Eine weitere Frau schaut rechts im Erdgeschoß aus dem Fenster.

Die Gastwirtschaft Fritz Gödecke, später auch als "Sängerheim" oder "Altes Gasthaus Hengsen" bekannt, ist heute das letzte erhaltene Gebäude an der alten Hengser Kreuzung, dem heutigen Kreisel. Die abgebildeten Personen sind uns leider noch nicht bekannt.

Auf dem Bild sind etliche Schilder zu entdecken, die helfen können, das Foto zu datieren. Links neben dem Eingang ist das Schaufenster eines Ladens zu sehen, der in den Räumen der Gaststätte untergebracht war. Ein doppelt vorhandenes Schild mit fünf Sternen waagerecht in der Mitte entpuppt sich als Reklame für "DAPOLIN BENZIN", eine frühe Marke der späteren Esso. Über dem Schaufenster hängt eine Tafel, die vermutlich mit "Schuhwaren" beschriftet ist. Rechts neben Eingang findet sich Werbung für "Dortmunder Union-Bier". Daneben ein Briefkasten und Hinweisschilder für eine "Kraftpost-Haltestelle" und "Continental Reifen". Ganz rechts am Haus läßt sich ein Wegweiser in Richtung Schwerte ausmachen. Jedes einzelne dieser Schilder kann uns zu einer ganz eigenen Geschichte führen. 

Unter der Marke DAPOLIN vertrieb die Deutsch-Amerikanische Petroleum Gesellschaft seit Anfang des 20sten Jahrhunderts bis 1931 amerikanisches Benzin. Damit dürfte das Bild nicht später als 1931 entstanden sein. Die Gastwirtschaft gegenüber dem Haus Gödecke (das heutige Kreiseleck) war zu dem Zeitpunkt noch nicht gebaut, ebensowenig wie die daneben befindliche Tankstelle. Wir haben hier also einen Beleg für die vermutlich erste Benzin-Verkaufsstelle in Hengsen.

Der Hinweis auf die "Kraftpost-Haltestelle" verhilft uns zu einem weiteren Datum. Nach dem Beitrag zur Holzwickeder Post von Dr. Eden bestand der Landpostkurs, zu dem diese Haltestelle gehörte, ab dem 1. Oktober 1929. Folglich muss das Foto zwischen dem 1. Oktober 1929 und Ende 1931 entstanden sein.

Über weitere Hinweise zu dem Bild, vor allem zu den dargestellten Personen oder zu anderen entdeckten Details würden wir uns wie immer sehr freuen. Beiträge bitte per E-Mail an info(at)geschichtswerkstatt-holzwickede.de oder persönlich in der Heimatstube, sonntags 14:30 - 17:00 oder zum historischen Stammtisch im Dorfkrug, Goethestr. 62, jeden dritten Donnerstag ab 19:00. Gerne können Sie auch unser Kontaktformular nutzen.


Dateien:
Saengerklause-1.jpg336 K